Qualitätsmanagement für Hochschulen

Hochschulen und ihre Leistungen werden mehr denn je an Qualitätskriterien gemessen. Zum Standard der Leitung einer  Hochschule gehört daher heute ein systematisches Qualitäts-Management-System (QMS).

 

Lernziele

Die beiden Workshops arbeiten Wege und Erfolgsbedingungen für die Einführung und die Umsetzung von QM in der Hochschule heraus.  Sie vermitteln Grundlagen, um die Hochschulorganisation aus Sicht des QM-Systems zu bewerten und zu beschreiben.

Workshop 1 "Einstieg ins QMS": Im Fokus des ersten Workshops stehen die Bedeutung des Qualitätsmanagements (QM) und die wichtigsten QM-Elemente für den Erfolg der Hochschule. Das Entwickeln eines Leitbildes und einer Qualitätspolitik der Hochschule wird thematisiert und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitet. Das richtige Verständnis für das QM hilft, die Anfangs-probleme bei der Einführung in der Hochschule zu überwinden; die Konsequenzen werden thematisiert und diskutiert.

Workshop 2 "Prozesse qualitätsgerecht managen": Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben und vertiefen ihre Kenntnisse über die Bedeutung von designten QM-Prozessen für die Organisation der Hochschule. Sie erwerben Know-How, wie die Startprobleme erfolgreich überwunden werden, verstehen den Unterschied zwischen den verschiedenen Prozessarten, den Kern-, Führungs- und Unterstützungsprozessen und die Synthese der Prozesse in der Prozesslandkarte der Hochschulorganisation. Für Hochschulen wichtige Prozesse werden exemplarisch eingeführt und diskutiert.

 

Referent

Prof. Dr. rer.nat. Ralph Stengler

Studium der Physik an den Universitäten Mainz und Bonn. Nach der Promotion übernahm er leitende Funktionen im Sondermaschinenbau und in der chemischen Industrie. 1991 wurde er Professor für Messtechnik und Qualitätsmanagement am Institut für Kunststofftechnik der Hochschule Darmstadt. Er ist EOQ-Qualitätsmanager und Auditor und war jahrelang Mitglied des Beirates „Projekt Qualitätssicherung“ der HRK.
Nach mehreren Jahren als Dekan des Fachbereichs Kunststofftechnik sowie als Leiter des zentralen Forschungsinstituts der Hochschule ist er seit 2010 Präsident der Hochschule Darmstadt.

Workshop 1: Einstieg ins Qualitäts-Management-System

Inhalte

  • Bedeutung von QM für Hochschulen: warum brauchen Hochschulen ein QMS? Konsequenzen der QMS-Einführung.
  • QM-Systematik: Die wichtigen Elemente des QMS für Hochschulen.
  • Leitbild, Ziele und Strategie der Hochschule: Wirkung nach innen und nach außen - Vision, Ziele und Strategie für Lehre Studium und Forschung - Werte der Hochschule - Leitbild entwickeln.
  • Qualitätspolitik der Hochschule: Qualitätspolitik, Ziele und interne Zielvereinbarungen - Ziele müssen messbar und überprüfbar sein: Qualitätskennzahlen.
  • Organisation und Prozessorientierung: Angepasste Verantwortungsteilung in der Hochschule.
  • Change Management für die QMS-Einführung: Bedeutung der Kommunikation - Vom ersten Schock zur Integration.

Teilnehmer: Hochschulmitglieder mit Leitungsverantwortung auf der oberen und mittleren Ebene und QM-Beauftragte

Arbeits- und Vermittlungsformen: eintägiger Workshop mit Präsentation, Diskussion und intensiver Selbstarbeit der Teilnehmerinnen / Teilnehmer

Zeit und Ort: nächsterTermin im Herbst/Winter - wird noch bekannt gegeben, Hotel Bielefelder Hof, Bielefeld - direkt gegenüber Hbf (<1 Min zu Fuß)

Teilnahmebeitrag: 395 Euro (zuzügl. gesetzliche USt.) für Teilnahme und Arbeitsunterlagen, Mittagsmenu, Pausensnacks und Getränke; Teilnahme-Zertifikat

Vorteilspreis bei Buchung als Paket QM-Workshop 1+2: anstatt 790 Euro einzeln im Paket nur 710 Euro

 

Anmeldung / Veranstaltungsmanagement: 

Zum Anmeldeformular »

oder über Barbara Brinkmann, Tel. 05241 703 3737

 

Workshop 2: Prozesse qualitätsgerecht managen

Inhalte

  • Überblick über die Organisationsstrukturen der Hochschulen (Aufbau- & Ablauforganisation) und die Bedeutung moderner Prozessorganisation für ein erfolgreiches Qualitätsmanagement
  • Systematisierung von QMS-Organisationsstrukturen (Prozess- und Systemorganisation)
  • Hilfestellung zur Analyse, Beschreibung und Modellierung von Prozessen
  • Typisierung von Prozessen (Prozessarten, Prozesslandkarte)
  • Optimierung von Prozessabläufen durch Kontinuierliche Verbesserung (KVP)
  • Dokumentation von Prozessen, Zusammenfassung im QM-Handbuch
  • Beispielhafte Modellierung eines wichtigen Hochschulprozesses, z.B. Berufungsverfahren

Teilnehmer: Hochschulmitglieder mit Leitungsverantwortung auf der oberen und mittleren Ebene und Qualitätsmanagementbeauftragte

Arbeits- und Vermittlungsformen: eintägiger Workshop mit Präsentation, Diskussion und intensiver Selbstarbeit der Teilnehmer/Teilnehmerinnen

Zeit und Ort: nächsterTermin im Herbst/Winter - wird noch bekannt gegeben, Hotel Bielefelder Hof, Bielefeld - direkt gegenüber Hbf (<1 Min zu Fuß)

Teilnahmebeitrag: 395 Euro (zuzügl. gesetzliche USt) für Teilnahme und Arbeitsunterlagen, Mittagsmenu, Pausensnacks und Getränke; Teilnahme-Zertifikat

Vorteilspreis bei Buchung als Workshop-Paket QM 1+2: anstatt 790 Euro einzeln im Paket nur 710 Euro

 

Anmeldung / Veranstaltungsmanagement:

Zum Anmeldeformular »

oder über Barbara Brinkmann, Tel. 05241 703 3737

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HochschulExpert | Impressum | Kontakt