Forschungsorganisation und Forschungsmanagement

Zu den besonderen Herausforderungen insbesondere für kleinere und mittelgroße Hochschulen zählt die Organisation der Forschung: mit gegebenen Ressourcen und unter der Bedingung von Forschungsfreiheit soll sie zugleich leistungsstark, sichtbar, wettbewerbsfähig und drittmittelaktiv sein. Um diese Ziele zu erreichen, bedarf es einer fokussierten Forschungsstrategie, einer hierzu passenden Organisationsstruktur und eines wirksam gestalteten Forschungsmanagements.

Primäres Ziel des Workshops ist es, Wege zur Verbesserung der Strategiefähigkeit Ihrer Hochschule auf dem Gebiet der Forschung aufzuzeigen. Dazu werden prägnante Themen aus der eigenen Hochschule unter den Teilnehmern und mit dem Moderator ausgiebig diskutiert. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl sehr begrenzt.  

 

Lernziele

Vertieftes Verständnis der Beziehungen zwischen Organisationsstruktur der Hochschule und Forschungsorganisation; Kenntnis forschungsadäquater Organisationstypen; Kenntnis strategischer Modelle und Instrumente zur Organisation; Kenntnisse über Einsatz und Wirkungsweise interner Bewertungs-, Förder- und Steuerungsinstrumente (z.B. Leistungskennzahlen); Erfahrungstransfer.

 

Inhalte

In diesem Workshop diskutieren wir interaktiv und eingehend über Sinn der Anwendung von strategischen Konzepten und Modellen im Hochschulkontext unter folgenden Leitfragen:

  • Wie kann man die Forschung in die Strategie der Hochschule einbinden?
  • Welche Beziehungen bestehen zwischen Organisationsstruktur der Hochschule, Fächerstruktur und Forschungsorganisation?
  • Gibt es modifizierende Einflussfaktoren: wie z.B.: Größe der Hochschule, Forschungstyp, Forschungskooperationen / Forschungscluster?
  • Was ist ein optimales Verhältnis von grundfinanzierter und Drittelmittel-Forschung?
  • Wie erreicht man eine kritische Masse der Forschung durch
    • Strategische Entscheidungen zur programmatischen Schwerpunktsetzung,
    • Veränderung hochschulinterner Strukturen (z.B. Verhältnis Lehre - Forschung),
    • Ressourcenbündelung,
    • interne Bewertungs- und Anreizverfahren?
  • Wie kann man die Möglichkeiten, die Digitalisierung für die (Vernetzung der) Forschung und das Forschungsdaten-Management bietet, optimal ausschöpfen?
  • Woran bemisst sich, ob Leistungsstärke, Sichtbarkeit, Wettbewerbsfähigkeit der Forschung verbessert ist?

 

Ergänzende Leistungen

Der Workshop kann mit daran anschließenden Einzel- oder Gruppen-Coachings kombiniert werden. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, falls Sie daran interessiert sind, und fordern Sie ein Angebot an.

 

 

Referent

Prof. Dr. Hans Roosendaal

Lehrstuhl für Strategisches Management, School of Management & Governance, Universität Twente, NL; Studium der Physik, Forschungsgruppenleiter an der Universität Bielefeld (1974-1983), von 1983-1998 verschiedene Management-Funktionen bei einem weltweit operierenden Wissenschaftsverlag, darunter Stellvertretender Direktor, zuständig für Konzernstrategie,  ab 1998 verschiedene Funktionen an der Universität Twente, darunter hauptamtlicher Vizepräsident, weitere Managementfunktionen und umfangreiche Akkreditierungs- und Audit­erfahrung im Hochschulbereich in Deutschland und international.

 

 

Teilnehmer: Mitglieder von Hochschulleitungen und Hochschulräten; Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stabsstellen, Dekane, Leiter von Forschungsinstituten

Arbeits- und Vermittlungsformen: eintägiger Workshop mit Präsentationen, Diskussionsrunden und fallbezogene praktische Übungen, die auch aus der Praxis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammen können.

Zeit und Ort:  nächsterTermin im Herbst/Winter - wird noch bekannt gegeben, Hotel Bielefelder Hof, Bielefeld - direkt gegenüber Hbf (<1 Min zu Fuß)

Teilnahmebeitrag: 395 Euro (zuzügl. gesetzliche USt.) für Teilnahme und Arbeitsunterlagen, Mittagmenü und Pausensnacks, Getränke; Teilnahme-Zertifikat

Vorteilspreis - 3 Workshops im Paket: in Verbindung mit den beiden Workshops "Strategiefähigkeit" und "Leadership" anstatt 1.185 € einzeln  nur 1.050 Euro im Paket (= "Paket 2")

 

Zum Anmeldeformular »

oder über Barbara Brinkmann, Tel. 05241 703 3737

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HochschulExpert | Impressum | Kontakt