Strategie und Struktur der Forschung

Zu den besonderen Herausforderungen insbesondere für kleinere und mittelgroße Hochschulen zählt die Forschung: mit gegebenen Ressourcen und unter der Bedingung von Forschungsfreiheit soll sie möglichst leistungsstark, sichtbar, wettbewerbsfähig und drittmittelaktiv sein. Um diese Ziele zu erreichen, bedarf es einer fokussierten Forschungsstrategie und einer hierzu passenden Struktur.

Primäres Ziel des Workshops ist es, Wege zur Verbesserung der Strategiefähigkeit Ihrer Hochschule auf dem Gebiet der Forschung aufzuzeigen. Dazu werden prägnante Themen aus der eigenen Hochschule unter den Teilnehmern und mit dem Moderator diskutiert. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl begrenzt.  

 

Lernziele

Vertieftes Verständnis der Beziehungen zwischen Struktur und Profil der Hochschule und ihrer Forschungsstruktur; Kenntnis forschungsadäquater Strukturen und adäquater strategischer Modelle und Instrumente, um sie zu gestalten; Kenntnisse über Einsatz und Wirkungsweise interner Bewertungs-, Förder- und Steuerungsinstrumente (z.B. Leistungskennzahlen); Erfahrungstransfer mit und zwischen den Teilnehmenden.

 

Inhalte

In diesem Workshop diskutieren wir interaktiv und eingehend über Sinn der Anwendung von strategischen Konzepten und Modellen im Hochschulkontext unter folgenden Leitfragen:

  • Wie kann man die Forschung in die Strategie der Hochschule einbinden?
  • Wie kann man eine geeignete Forschungsstruktur entwickeln?
    • Gibt es modifizierende Einflussfaktoren, wie z.B.: Größe der Hochschule, Forschungstyp, Forschungskooperationen / Forschungscluster?
  • Was braucht man für die Drittmittelakquise?
  • Wie tragen folgende strategische Mittel
    • Strategische Entscheidungen zur programmatischen Schwerpunktsetzung,
    • Veränderung hochschulinterner Strukturen (z.B. Verhältnis Lehre - Forschung),
    • Ressourcenbündelung,
    • interne Bewertungs- und Anreizverfahren

zur Erreichung einer kritischen Masse in der Forschung bei? 

  • Welche forschungsbezogenen Leistungskennzahlen sind unter welchen Bedingungen geeignet?

 

 

Referent

Prof. Dr. Hans Roosendaal

Lehrstuhl für Strategisches Management, School of Management & Governance, Universität Twente, NL; Studium der Physik, Forschungsgruppenleiter an der Universität Bielefeld (1974-1983), von 1983-1998 verschiedene Management-Funktionen bei einem weltweit operierenden Wissenschaftsverlag, darunter Stellvertretender Direktor, zuständig für Konzernstrategie,  ab 1998 verschiedene Funktionen an der Universität Twente, darunter hauptamtlicher Vizepräsident, weitere Managementfunktionen und umfangreiche Akkreditierungs- und Audit­erfahrung im Hochschulbereich in Deutschland und international.

 

 

Teilnehmer*innen (falls Präsenz möglich ist, werden maximal 4 Präsenz-Teilnehmer*innen und 6 Webinar-Teilnehmer*innen zugelassen): Mitglieder von Hochschulleitungen und Hochschulräten oder äquivalente bzw. leitungsnahe Funktionen, Dekan*innen, Leiter*innen von Forschungsinstituten

Arbeits- und Vermittlungsformen: eintägiger Workshop mit Präsentationen, Diskussionsrunden und fallbezogenen praktischen Übungen, die auch aus der Praxis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammen können.

Zeit und Ort:  derzeit keine Termine

Teilnahmebeitrag:

a) für Webinar-Teilnahme: 385 Euro (zuzügl. gesetzliche USt.) für online-Teilnahme, Arbeitsunterlagen; Teilnahme-Zertifikat

b) für Präsenzteilnahme: 425 Euro (zuzügl ges. Umsatzsteuer) für Teilnahme, Arbeitsunterlagen, Mittagsmenu, Pausenverpflegung und Getränke, Teilnahme-Zertifikat

 

Vorteilspreis online-Paket Strategiefähigkeit + Leadership + Forschung: 975 Euro (anstatt 1.155 Euro)

Vorteilspreis Präsenzpaket (sofern durchführbar) Strategiefähigkeit + Leadership + Forschung: 1.095 Euro (anstatt 1.275 Euro)

 

Anmeldung / Veranstaltungsmanagement

Zum Anmeldeformular »

Tel. 05241 400-1759

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HochschulExpert | Impressum | Kontakt